Startseite

Eine neue Welt des Studierens entsteht

Interdisziplinär, international und digital – das wird der konzeptionelle Kern der Technischen Universität Nürnberg sein. Auf einem Areal von rund 37 Hektar entsteht in Nürnberg an der Brunecker Straße derzeit ein neuer, urbaner Campus. Die TU Nürnberg bietet die Möglichkeit, Universität von Grund auf neu zu denken. Eines der großen Ziele ist es, die Ingenieurwissenschaften mit anderen Themenfeldern der Gesellschaft zu vernetzen. Aus diesem Grund werden sowohl Ingenieur- und Technikwissenschaften als auch Geistes-, Natur- und Sozialwissenschaften angeboten und miteinander kombiniert.

Neben diesem interdisziplinären Ansatz setzt die TU Nürnberg auf englischsprachige Lehre, digitale Lehr- und Lernformen und zukunftsweisende Forschungsthemen. Mittelfristig wird die Universität im neuen Nürnberger Stadtteil Lichtenreuth Entfaltungs- und Lernraum für bis zu 6.000 Studierende bieten – auf einem Campus, der Lernen, Lehren und Leben verbindet.

 


Technische Universität Nürnberg errichtet erstes Department – und beruft Professor für Künstliche Intelligenz und Robotik

Die Technische Universität Nürnberg hat ein erstes Department: Prof. Dr. Wolfram Burgard, ein renommierter Experte im Bereich der Künstlichen Intelligenz und der Robotik, wird am 1. Februar 2022 seinen Dienst als Gründungs-Chair des Departments Engineering und als Professor für Künstliche Intelligenz und Robotik antreten. Damit setzt die Universität einen weiteren Meilenstein im Aufbau von Lehre, Forschung und Transfer. »

 

 

Technische Universität Nürnberg wächst: Erste Gründungsvizepräsidentin tritt Amt an

Pünktlich zum ersten Geburtstag der Technischen Universität Nürnberg erhält am 1. Januar 2022 Prof. Dr. Isa Jahnke die Professur „Information Science & Learning Technologies“ – und wird zudem erste Vizepräsidentin. Als Gründungsvizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales wird sie das bestehende Präsidium erweitern und universitäres Lehren und Lernen nach modernen Gesichtspunkten auf- und ausbauen. »

 

 

Modulbau am Campus: Kooperationsvereinbarung zwischen TH Nürnberg und TU Nürnberg

Die Technische Hochschule Nürnberg wird auf dem Campusgelände der Technischen Universität Nürnberg einen Modulbau errichten. Dies haben die Präsidenten der beiden Hochschulen und der Grundbesitzverwalter Immobilien Freistaat Bayern (IMBY) in einer Kooperationsvereinbarung festgehalten. »

 

 

 

„Dr.-Luise-Herzberg-Straße“ – Name für Zufahrtsstraße zur Technischen Universität Nürnberg steht fest

Die Zufahrtsstraße zum Campus der Technischen Universität Nürnberg wird nach der Astrophysikerin und Maschinenbauerin Dr. Luise Herzberg benannt. Dies hat der Nürnberger Stadtrat beschlossen. „Wir freuen uns sehr über die Namensgebung der ersten Straße, da sie gesellschaftspolitisch ein wichtiges Zeichen setzt“, erklärt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans Jürgen Prömel, Gründungspräsident der Technischen Universität Nürnberg. »

 

 

„University taking shape“: Erste Vortragsreihe der Technischen Universität Nürnberg geht an den Start

Unter dem Reihentitel „University taking shape“ hat die Technische Universität Nürnberg am 25. Oktober 2021 den Auftakt für ihre erste Vortragsreihe gesetzt. Im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg gab Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, ehemaliger Präsident der Technischen Universität München und Vorsitzender der Strukturkommission der TU Nürnberg, Einblicke in die Idee hinter der neuen Universität. »

 

Klimaschonender urbaner Campus – Thema bei „G‘scheid schlau“

Die TU Nürnberg wird in ihrem Konzept für Forschung und Lehre neue Maßstäbe setzen. Natürlich wird die Universität auch aus Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit innovativ sein. „Wir können alle Aspekte rund um Nachhaltigkeit von Anfang an berücksichtigen“, erklärte Prof. Hans Jürgen Prömel, Gründungspräsident der Technischen Universität Nürnberg, am 22. Oktober im Rahmen des Wissenschaftsformats „G‘scheid schlau“. »

 

Prof. Prömel über Nachhaltigkeitsgedanken der Universität

„Von der grünen Wiese zum grünen Campus: Ideen zum Bau der Technischen Universität Nürnberg“ – unter diesem Titel lädt die Technische Universität Nürnberg Interessierte aus der Region und darüber hinaus am 22. Oktober zur  virtuellen Talkrunde im Rahmen von „G’scheid schlau“ ein. Die Gelegenheit für alle Interessierten, in den direkten Austausch mit Gründungspräsident Prof. Hans Jürgen Prömel zu treten. »

 

Mit dem Kanzler über das Uni-Gelände

Stadtverführung_Dr_ZannerEinmal quer über das Baugebiet der Technischen Universität Nürnberg, angereichert von einer großen Portion Fakten und Unterhaltung. So in etwa sah das Programm für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten öffentlichen Veranstaltung der Technischen Universität Nürnberg aus. Im Rahmen der „Stadt(ver)führungen“ nahm Kanzler Dr. Markus Zanner mit auf einen hochschulpolitischen Spaziergang über das Baugebiet.»

 

Gründungspräsident Prof. Prömel erhält Ehrung von Wissenschaftsstadt Darmstadt

Prof. Hans Jürgen Prömel, Gründungspräsident der Technischen Universität Nürnberg, ist von der Wissenschaftsstadt Darmstadt mit der Johann-Heinrich-Merck-Ehrung ausgezeichnet worden. Als ehemaliger Präsident der TU Darmstadt erhielt Prof. Prömel die Auszeichnung für seine zahlreichen Verdienste um den Wissenschaftsort Darmstadt. »

 

 

Spatenstich mit Ministerpräsident Söder – offizieller Baubeginn

Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Mit der Gründung der TU Nürnberg wagt Bayern etwas Neues und schafft den Prototyp einer neuen Universitätskultur. In den Campus der TU Nürnberg investieren wir 1,2 Milliarden Euro für bis zu 6000 Studierende und 240 Professuren. Wir loggen uns ein in ein Netzwerk von Forschung und Entwicklung für ein neues Level von Wissenschaft.“ »

 

 

Erstes Nürnberg Digital Festival für die Technische Universität Nürnberg

Das Nürnberg Digital Festival ist eine prägende Veranstaltung rund um das Thema Digitalisierung – inzwischen weit über die Stadt Nürnberg hinaus. Umso mehr freut es uns, dass die Technische Universität Nürnberg zur Eröffnungspressekonferenz am 9. Juli 2021 eingeladen wurde. »